TheaterSchauspieler Brandauer hadert mit dem Altwerden

Neuhardenberg (dpa) - Obwohl Klaus Maria Brandauer (69) nach langer Schauspielkarriere immer noch sehr kraftvoll wirkt, wenn er auf der Bühne steht, macht es ihm zu schaffen, dass er langsam in die Jahre kommt.

Der Theater-Star hat Probleme mit dem Altwerden. «Das ganze Leben wird ein bisschen schwerer. Aber nicht deshalb, weil ich jetzt alt werde, sondern weil mir das Altwerden nicht gefällt», sagte der österreichische Schauspieler («Mephisto») vor der Presseaufführung des Theaterstückes «Das letzte Band» von Samuel Beckett im brandenburgischen Neuhardenberg. «Ich finde es auch nicht gut, dass ich auf die Welt komme und schwuppdiwupp und dann muss ich wieder gehen.» Diesen vorgegebenen Lauf des Lebens möge er nicht. «Das ist eine Einrichtung, die ich eigentlich nicht leiden kann.»

Anzeige

Brandauer ist von Freitag an in dem Stück als Krapp zu sehen - ein 69 Jahre alter Schriftsteller, der anhand von Tonbandaufnahmen auf sein Leben zurückblickt.

Das letzte Band in Neuhardenberg

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa