Lenzerheide (dpa) - Maria Höfl-Riesch ist beim letzten Saison-Rennen verletzt ausgeschieden.

Die für den SC Partenkirchen startende Skirennfahrerin griff sich nach ihrem Aus im Riesenslalom in Lenzerheide mit schmerzverzerrtem Gesicht ans rechte Knie, fuhr aber nach einer kurzen Pause selbstständig den Hang hinab. Sie habe einen Stich in der Kniekehle gespürt, berichtete Alpin-Direktor Wolfgang Maier in der ARD über Informationen aus dem Streckenfunk. Der Teamarzt sei «leicht optimistisch», dass es keine Bandverletzung im Knie sei, sagte Maier. Eine genaue Diagnose gab es zunächst nicht.

In Führung beim Rennen in der Schweiz liegt die französische Weltmeisterin Tessa Worley. Auf den Plätzen zwei und drei folgen die Slowenin Tina Maze und die Schweizerin Lara Gut. Als beste Deutsche belegt Viktoria Rebensburg den siebten Platz.