AustralienExperten warnen vor tödlichen Infektionen durch Fledermäuse

Canberra (AFP) Nach dem Tod eines achtjährigen Jungen in Australien infolge eines Fledermaus-Bisses haben Experten dazu aufgerufen, den Tieren weltweit fernzubleiben. Auch eine Übertragung des sogenannten Australischen Fledermaus Lyssavirus (ABLV) von Mensch zu Mensch sei theoretisch möglich, warnten Ärzte am Kinderkrankenhaus im australischen Brisbane am Donnerstag. Damit bestehe nicht nur eine Gefahr durch die Tiere selbst.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp