Wolfsburg (SID) - Der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Stephan Grühsem vom VfL Wolfsburg hat Kritik an der Mannschaft des Fußball-Bundesligisten geübt."Mit der Entwicklung sind wir noch nicht ganz zufrieden. Die letzten drei Monate haben gezeigt, dass es so nicht geht. Ich bin guter Dinge, dass Klaus Allofs und Dieter Hecking die richtigen Schlüsse ziehen", sagte Grühsem der Bild-Zeitung.

Der 50-Jährige will vor allem den derzeitigen Kader verjüngen: "Ich bin überzeugt, dass es nur mit Nachwuchsleuten geht. Die müssen wir in Zukunft einbauen. Freiburg, Gladbach und Mainz sind da gute Vorbilder."

Derzeit liegen die Wolfsburger mit sieben Punkten Vrsprung auf den Relegationsrang auf Tabellenplatz 13.