Moskau (AFP) Die russischen Behörden sind erneut gegen Nichtregierungsorganisationen vorgegangen und haben am Mittwoch unter anderem die Räume von Human Rights Watch in Moskau inspiziert. Nach Angaben der Leiterin für Europa und Zentralasien, Rachel Denber, kamen drei Beamte der russischen Staatsanwaltschaft sowie ein Vertreter des Fiskus am Mittwochmorgen zu einer "unangekündigten Inspektion" in die Räume der Organisation in Moskau.