Miami (SID) - Die deutsche Tennis-Ikone Steffi Graf ist als Rekordsiegerin des WTA-Turniers in Miami entthront: Serena Williams gewann die mit 4,195 Millionen Dollar dotierte Hartplatz-Veranstaltung in Florida zum sechsten Mal und schwang sich damit zur alleinigen Rekordsiegerin auf. Die Weltranglistenerste aus den USA setzte sich im Traumfinale gegen die direkt dahinter platzierte Maria Scharapowa (Russland) nach 2:08 Stunden mit 4:6, 6:3, 6:0 durch. Williams, die das Turnier bereits von 2002 bis 2004 sowie 2007 und 2008 gewonnen hatte, teilte sich den Titel der Rekordsiegerin vor ihrem erneuten Triumph mit der fünfmaligen Siegerin Graf.

Insgesamt war es für die 31-jährige Williams, die ihren zwölften Sieg im 14. Duell mit ihrer sechs Jahre jüngeren Kontrahentin feierte, der 48. Turniersieg ihrer Karriere. Die viermalige Olympiasiegerin ist nach Graf, Chris Evert und Martina Navratilova die vierte Frau der Open Era (seit 1968), die ein Turnier sechsmal gewinnt.

Scharapowa, die letztmals 2004 gegen Williams gewonnen hatte, ging dagegen auch bei ihrer fünften Finalteilnahme in Miami als Verliererin vom Platz.