Jerusalem (AFP) Israel hat am Samstag mit der Gasförderung aus dem Erdgasfeld Tamar vor der Küste des Landes begonnen. Das Erdgas sei zu einer Produktionsplattform nahe Aschdod geleitet worden, von wo aus es binnen 24 Stunden eine Station in der Hafenstadt erreichen könne, erklärte das israelische Ministerium für Energie und Wasser. Das Gasfeld enthält schätzungsweise Reserven von 238 Milliarden Kubikmeter und liegt rund 130 Kilometer vor der Hafenstadt Haifa im Mittelmeer. Das Gebiet wird allerdings auch von anderen Ländern beansprucht, darunter vom Libanon.