Köln (SID) -  Beim Schlusslicht SpVgg Greuther Fürth kann Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt ab 17.30 Uhr durch einen Sieg mit zwei Toren Abstand wieder auf Platz vier springen - bei einer Niederlage droht dagegen der Absturz auf Rang sieben. Im frühen Sonntagsspiel um 15.30 Uhr wollen der VfL Wolfsburg und der 1. FC Nürnberg weiter Abstand zur Abstiegszone schaffen.

Im Rennen um den Relegationsplatz drei treten der 1. FC Kaiserslautern und der 1. FC Köln im Fernduell gegeneinander an. Die Pfälzer reisen zum Tabellen-Vorletzten SV Sandhausen, der einen Punkt zurückliegende 1. FC Köln will gegen Schlusslicht Jahn Regensburg den dritten Sieg in Folge einfahren. Im dritten Spiel treffen im FSV Frankfurt und Union Berlin zwei weitere Teams aufeinander, die sich ebenfalls noch Hoffnungen auf Platz drei machen. Alle Partien beginnen um 13.30 Uhr.

Trotz seines bislang unbefriedigenden Frühjahrs hofft Radprofi John Degenkolb bei der 97. Flandern-Rundfahrt auf ein Top-10-Ergebnis. Favorisiert ist allerdings Tom Boonen (32), der 2012 zum dritten Mal siegte und dieses Jahr zum alleinigen Rekordgewinner aufsteigen könnte. Auch seinem Quick-Step-Teamkollege Sylvain Chavanel werden gute Chancen auf den Sieg eingeräumt.