Berlin (AFP) Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) stößt mit seinem Vorschlag, die Abgeordnetendiäten noch vor der Bundestagswahl im September neu zu regeln, in der eigenen Partei auf Ablehnung. Die verschiedenen Vorschläge für Reformen sollten zunächst über Fraktionsgrenzen hinweg intensiv beraten werden, sagte Unions-Parlamentsgeschäftsführer Michael Grosse-Brömer (CDU) am Dienstag zu "Spiegel Online". Es solle dann aber "dem nächsten Bundestag überlassen bleiben, die ihn betreffenden konkreten Schlüsse für die nächste Legislaturperiode zu ziehen und umzusetzen", sagte Grosse-Brömer