Hamburg (AFP) Die Umweltschutzorganisation WWF rät Sushi-Fans zu einer bewussten Fisch-Auswahl. Unter ökologischen Gesichtspunkten könnten bei entsprechender Experimentierfreunde auch heimische Sorten wie Ostsee-Dorsch oder Bio-Forelle eingesetzt werden, teilte der WWF am Dienstag in Hamburg mit. "Kurze Transportwege und ein wachsendes Angebot aus regionaler Biozucht sind gute Argumente für heimische Sushi-Angebote." Bei beliebten Sorten wie Lachs, Thunfisch oder Garnelen sollten sich Verbraucher möglichst genau informieren.