Moskau (dpa) - Im internationalen Streit um das nordkoreanische Atomprogramm sieht Russland kaum noch Spielraum für Verhandlungen mit dem kommunistischen Nachbarland. Pjöngjang ignoriere immer wieder Resolutionen des Weltsicherheitsrates und zerstöre damit Hoffnungen auf eine Wiederaufnahme der festgefahrenen Sechs-Parteien-Gespräche. Das teilte Außenamtssprecher Alexander Lukaschewitsch in Moskau mit. Moskau sieht das Atomprogramm als Verstoß gegen UN-Resolutionen und unterstützt Sanktionen gegen Pjöngjang.