Berlin (dpa) - Türkische Medienvertreter sollten nach Ansicht einer klaren Mehrheit der Deutschen Plätze im NSU-Prozess bekommen. 70 Prozent der Befragten finden laut ARD-«Deutschlandtrend», dass auch Journalisten aus der Türkei auf jeden Fall im Gerichtssaal vertreten sein sollten. Das müsse das Münchner Oberlandesgericht sicherstellen. Ein Viertel der Befragten ist nicht dieser Ansicht.
Das Gericht war in die Kritik geraten, weil bei der Vergabe der reservierten Presseplätze türkische Medien leer ausgegangen waren.