Vilnius (AFP) Die türkische Regierung hält das momentane diplomatische Klima für günstig, um die politische Spaltung Zyperns zu überwinden - und damit auch die europäische Integration der Türkei voranzutreiben. Die Wahl von Nikos Anastasiades zum zyprischen Präsidenten im griechischen Teil der Insel sei "eine gute Gelegenheit, um den Plan von Kofi Annan aus dem Jahr 2004 zu unterstützen", sagte Europaminister Egmen Bagis der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag im litauischen Vilnius.