AutoGM will Milliarden in Opel investieren

Rüsselsheim (dpa) - Mit Milliardeninvestitionen will GM-Chef Dan Akerson die angeschlagene Tochter Opel wieder auf die Erfolgsspur führen.

Der US-Konzern werde bis 2016 vier Milliarden Euro in Deutschland und Europa investieren, sagte Akerson am Mittwoch in Rüsselsheim: «Als weltweit agierendes Automobilunternehmen braucht GM eine starke Präsenz in Europa.»

Anzeige

Das Geld soll als Teil des Wachstums- und Sparprogramms «Drive2022» vor allem in neue Modelle und Motoren fließen. Am Ende der Autofertigung im Werk Bochum Anfang 2015 hält GM indes fest.

Konzern-Vize Steve Girsky sagte, er bedauere das Votum der Mitarbeiter in Bochum gegen den Sanierungsplan: «Aber wir akzeptieren die Entscheidung.»

GM-Mitteilung zu Ergebnis 2012

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa