DeutschlandOSZE rät zu Platzvergabe an türkische Medien in NSU-Prozess

Wien (AFP) Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) ist besorgt über die fehlenden Plätze für internationale Journalisten beim bevorstehenden NSU-Prozess. "Der Zugang von türkischen und anderen interessierten Medien (...) wäre im öffentlichen Interesse", erklärte die Organisation am Mittwoch in Wien. Sehr zu begrüßen sei indes "die außergewöhnlich differenzierte und lebhafte öffentliche Debatte, die sich in Deutschland abspielt", hieß es mit Blick auf die hitzige Debatte zur umstrittenen Platzvergabe.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp