TennisDavis-Cup-Herren: Relegation daheim gegen Brasilien

Berlin (dpa) - Die deutsche Tennis-Auswahl spielt daheim gegen Brasilien um den Verbleib in der Davis-Cup-Weltgruppe der besten 16 Nationen. Das ergab die Auslosung in London.

Die Partie findet vom 13. bis 15. September statt, der Austragungsort steht noch nicht fest. «Wir freuen uns, dass wir gegen Brasilien ein Heimspiel bekommen haben, und auch aus sportlicher Sicht ist das für uns eine lösbare Aufgabe», sagte Teamchef Carsten Arriens.

Anzeige

DTB-Vizepräsident Carl-Uwe Steeb war ebenfalls sehr zufrieden. «Das ist sicherlich eine sehr gute Auslosung», sagte Steeb in Stuttgart. «Wenn ich hätte wählen können, hätte ich mir ein Heimspiel gegen diesen Gegner gewünscht.»

Das DTB-Team hatte in der ersten Runde vor gut zwei Monaten 0:5 in Argentinien verloren und muss deswegen wie im vorigen Jahr gegen den Abstieg kämpfen. Die letzte von bisher fünf Begegnungen gegen Brasilien fand 1992 in Rio de Janeiro statt. Damals unterlag das deutsche Team um Boris Becker in der ersten Runde 1:3. Steeb war vor 21 Jahren als Aktiver dabei und verlor sein Einzel gegen Jaime Oncins in vier Sätzen. Die Gesamtbilanz spricht mit 3:2 knapp für das deutsche Team.

Mit wem Arriens im September planen kann, steht noch nicht fest. Bei der Erstrunden-Niederlage in Buenos Aires hatte die deutsche Nummer eins Tommy Haas pausiert, Philipp Kohlschreiber hatte im Auftakt-Einzel verletzt aufgeben müssen. Das brasilianische Team wird von Thomaz Bellucci angeführt, zudem bilden Marcelo Melo und Bruno Soares ein gefährliches Doppel. «Dennoch haben wir die Qualität, diese Partie zu gewinnen, und das ist auf jeden Fall unser Ziel», sagte Arriens. Vor einem Jahr war in Hamburg mit einem knappen 3:2 gegen Australien der Klassenverbleib gelungen.

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa