IranNeun Menschen im Süden des Iran hingerichtet

Teheran (AFP) Im Iran sind am Dienstag neun Menschen wegen bewaffnetem Raub, Mord und Entführung hingerichtet worden. Sechs der Verurteilten wurden nach Angaben der Justizbehörden in der südlichen Provinz Fars öffentlich gehängt, während bei den drei anderen die Todesstrafe im Gefängnis vollstreckt wurde. Die Verurteilten waren demnach wegen wiederholter bewaffneter Angriffe, Mord und Entführung des Straftatbestands des "Krieges gegen Gott" (Moharebeh) schuldig gesprochen worden.

Zur Startseite
 
  • Quelle afp