Madrid (AFP) Bei Protesten gegen die Sparmaßnahmen der spanischen Regierung ist es am Donnerstagabend in Madrid zu Zusammenstößen gekommen. Nach einer Demonstration mit etwa tausend Teilnehmern in der Nähe des Parlaments in der spanischen Hauptstadt warfen einige Dutzend Demonstranten Flaschen, Böller und bengalische Feuer auf Polizisten, wie eine Journalistin der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Polizisten gingen daraufhin mit Schlagstöcken gegen die Demonstranten vor.