Moskau (dpa) - Mindestens 38 Menschen sind in der Nacht bei einem Feuer in einer psychiatrischen Klinik in der Nähe von Moskau ums Leben gekommen. Experten begannen mit der Suche nach der Ursache des verheerenden Großbrandes. Infrage kämen ein Kurzschluss oder sorgloser Umgang mit offenem Feuer, so die Ermittlungsbehörde. Allerdings sei auch Brandstiftung nicht ausgeschlossen.
Medienberichten zufolge waren einige Fenster vergittert. Morgen will die Region mit einem Tag der Trauer der Opfer gedenken.