Moskau (dpa) - Bei einem Feuer in einer psychiatrischen Klinik in der Nähe von Moskau sind mindestens 38 Menschen ums Leben gekommen. Eine Krankenschwester und zwei Patienten konnten sich retten, teilte das Zivilschutzministerium mit. Anscheinend standen die Patienten und starken Beruhigungsmitteln, viele Fenster waren vergittert. Die Unglücksursache ist noch unklar. Das Feuer war ausgebrochen, als Patienten und Personal noch schliefen.