New York (dpa) - Da bekommt der Begriff "Fotoshooting" eine ganz neue Bedeutung: Fotoaufnahmen mit Jennifer Lopez (43) mussten in Florida wegen einer Schießerei unterbrochen werden.

Die Schüsse hallten in Fort Lauderdale durch einen angrenzenden Park, während Lopez in einem hautfarbenen Badeanzug am Strand für den Fotografen posierte. Die Sängerin und Schauspielerin wurde einem Bericht des "Miami Herald" zufolge gleich in ihren Wohnwagen in Sicherheit gebracht. Die herbeigerufene Polizei konnte aber keine Spuren für ein Verbrechen finden.