Madrid (SID) - Die Disziplinarkommission des spanischen Fußball-Verbandes hat Trainer José Mourinho von Rekordmeister Real Madrid nach seinen Ausrastern im Finale der Copa del Rey gegen Atlético Madrid (1:2 n.V.) für zwei Pokalspiele gesperrt. Reals Superstar Cristiano Ronaldo wurde nach seiner Roten Karte gegen den Stadtrivalen ebenfalls für zwei Pokalspiele aus dem Verkehr gezogen.

Da beide Sperren nicht für die Liga gelten, darf Mourinho, der die Königlichen nach der Saison verlassen wird, in den beiden letzten Meisterschaftsspielen bei Real Sociedad San Sebastián am Sonntag und zum Abschluss im heimischen Estadio Bernabéu gegen CA Osasuna eine Woche später noch einmal auf der Bank sitzen.

Der Portugiese, der vor einer Rückkehr zum FC Chelsea steht, war gegen Atlético von Schiedsrichter Carlos Clos Gómez in der 76. Minute aus dem Innenraum verwiesen worden.