VerteidigungDe Maizière: Konsequenzen aus Drohnen-Debakel erst nach Bericht

Celle (dpa) - Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) will Konsequenzen aus dem Debakel um das Drohnenprojekt "Euro Hawk" erst nach der Vorlage eines Berichts an den Verteidigungsausschuss am 5. Juni ziehen. "Gegenstand des Berichts ist es auch, den Gesamtvorgang zu bewerten", sagte de Maizière (CDU) am Mittwoch in Celle.

Er habe entschieden, dem Bundesrechnungshof Unterlagen und Verträge zu dem Drohnenprojekt trotz Bedenken wegen amerikanischer Geheimhaltungswünsche vollständig zur Verfügung zu stellen. Außerdem sollten die Folgen des deutschen Ausstiegs auf das NATO-Bodenüberwachungsprojekt "Global Hawk" untersucht werden.

Anzeige
Zur Startseite
 
  • Quelle dpa