Frankfurt/Main (dpa) - Mit Ernüchterung aufgenommene Aussagen des US-Notenbankchefs Ben Bernanke haben am Donnerstag zu einem schwachen Börsenstart geführt.

Zusätzlich bremsten Konjunkturdaten aus China die zwölftägige Gewinnserie des Dax, der in den ersten Minuten 2,08 Prozent auf 8353 Punkte abrutschte. Am Vortag hatte der Leitindex mit 8557 Punkten noch eine weitere Rekordmarke gesetzt.

Der MDax verlor 2,23 Prozent auf 13 940 Punkte und der TecDax fiel um 2,05 Prozent auf 955 Punkte. Für den EuroStoxx 50 ging es um 2,03 Prozent auf 2777 Punkte nach unten.