Dresden (AFP) Der Dampf aus einem Geschirrspüler hat am Dienstag den Dresdner Hauptbahnhof kurzzeitig lahmgelegt. Wie eine Bahn-Sprecherin in Leipzig sagte, löste der Wasserdampf am frühen Morgen in der DB Lounge - einem Warteraum für Bahnkunden - einen Feueralarm aus. Der Bahnhof wurde daraufhin geräumt und der Zugverkehr für rund 20 Minuten eingestellt. Nach Angaben der Bundespolizei kam es bei rund 25 Zügen dadurch zu Verspätungen. Kurz vor sieben Uhr wurde die Sperrung wieder aufgehoben.