Kuala Lumpur (AFP) Nach einem Schiffsunglück auf einem Dschungel-Fluss in Malaysia sind am Dienstag mehr als 20 Menschen vermisst worden. Wie die Polizei mitteilte, konnten 181 Menschen gerettet werden, nachdem eine überfüllte Schnellfähre in einem reißen Fluss im Bundesstaat Sarawak auf der Insel Borneo gekentert war. 23 weitere Menschen würden jedoch noch vermisst, sagte der Polizeichef der Stadt Belaga, Bakar Anak Sebau. Die Fähre war auf dem Fluss Rajang unterwegs, der zahlreiche Abschnitte mit Stromschnellen hat. Laut Polizei rammte sie vermutlich einen Felsen.