Genf (AFP) Der UN-Menschenrechtsrat wird sich am Mittwoch mit einer Resolution zur Verurteilung des Einsatzes ausländischer Kämpfer in der syrischen Stadt Kusseir befassen. Der von den USA, der Türkei und Katar eingebrachte Resolutionsentwurf zielt vor allem auf die libanesische Hisbollah-Miliz, ohne dass diese direkt genannt wird. Noch am Dienstag sollte der Text von Diplomaten in Genf diskutiert werden, bevor er am Mittwoch bei einer Dringlichkeitssitzung des UN-Menschenrechtsrats eingebracht wird. Resolutionen des Menschenrechtsrats haben keinen bindenden Charakter.