Duisburg (dpa) - Nach der Lizenzverweigerung für den MSV Duisburg ist es nach Angaben der Polizei zu Ausschreitungen am Stadion des Fußball-Zweitligisten gekommen. Einige Personen verschafften sich am Abend Zugang zu der Arena, es gab eine vorübergehende Festnahme wegen Verdachts des Landfriedensbruchs, teilte ein Behördensprecher mit. Bis zu 500 Menschen hatten sich vor dem Stadion versammelt, um ihren Unmut kundzutun. Der Lizenzierungsausschuss des Ligaverbandes entschied, dass der Club den Nachweis der wirtschaftlichen
Leistungsfähigkeit für die kommende Saison nicht erbracht hat.