Tokio (dpa) - Die Börse in Tokio ist erneut eingebrochen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte rutschte wieder unter die psychologisch wichtige Marke von 14 000 Punkten auf den tiefsten Stand seit einem Monat. In Folge negativer Vorgaben der Wall Street und einer Abschwächung des Dollars zum Yen notierte das Börsenbarometer zum Handelsende einen massiven Verlust von 737,43 Punkten bei 13 589,03 Punkten.