Berlin (AFP) In der Debatte über den Umgang der Regierung mit der Euro-Hawk-Affäre hat die SPD-Fraktion laut einem Bericht eine öffentliche Rüge für Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) gefordert. Wie der "Kölner Stadt-Anzeiger" in seiner Donnerstagsausgabe berichtete, forderte der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion, Thomas Oppermann, von Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU), de Maizière sowie die gesamte Bundesregierung zu rügen. Das Verteidigungsministerium verweigere die fristgerechte Beantwortung schriftlicher Fragen von SPD-Politikern zur Aufklärungsdrohne "Euro Hawk", zitierte die Zeitung aus einem Brief Oppermanns. Das sei ein "grober Verstoß" gegen die Geschäftsordnung des Bundestages.