Boca Raton (SID) - Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff denkt offenbar ernsthaft über einen Abschied vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) nach. "Ich werde mir in den kommenden Wochen Gedanken machen, wo ich für mich den Reiz sehe. Ich schätze Kontinuität. Andererseits reizt mich immer auch das Neue, und es stellen sich die Fragen: Habe ich noch etwas zu geben? Brauche ich einen neuen Anreiz und muss mal wieder raus aus der Komfortzone des Gewohnten", sagte er in einem Interview mit der Tageszeitung Die Welt.

Bierhoff, der seit 2004 Teammanager ist und dessen Vertrag noch bis nach der WM 2014 läuft, brachte selbst auch schon einen Wechsel in die Bundesliga als mögliche Alternative ins Gespräch. "Bei einem Bundesligisten hast du schnellere Entscheidungen, direkteres Feedback, Tagesaktualität. Es ist schnelllebiger und hat darum natürlich seine Reize", sagte der Europameister von 1996.