Ottawa (AFP) Wegen eines Fehlers bei der Auswertung ist in Kanada die falsche Miss Universe zur Schönheitskönigin gekrönt worden. Der Direktor des Wettbewerbs, Denis Davila, erklärte am Mittwoch (Ortszeit), dass einem unerfahrenen Mitarbeiter bei der Übertragung der Noten der Jury in ein Computerprogramm ein "Tippfehler" unterlaufen sei. Der Fehler war nach dem Wettbewerb durch eine unabhängige Prüfung aufgefallen.