New York (dpa) - New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg war nach US-Medienberichten der Adressat eines Briefes mit dem tödlichen Gift Ricin. Der Umschlag sei in der vergangenen Woche in einem städtischen Gebäude abgefangen worden, teilte die Polizei laut einem Bericht der "New York Times" mit. Ein weiterer Giftbrief sei in einem Washingtoner Gebäude gefunden worden, in dem die Organisation "Bürgermeister gegen illegale Waffen" ihren Sitz habe, die Bloomberg mitbegründet hat. Der Zeitung zufolge kämen beide Briefe von demselben Absender.