Frankfurt/Main (dpa) - Die Tarifverhandlungen für rund 550 000 Gebäudereiniger sind in der Nacht ergebnislos vertagt worden. Streitpunkte sind die Lohnhöhe und die Angleichung der Löhne in Ost- und Westdeutschland, wie ein Sprecher der Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt mitteilte. Auf dem Tisch lag ein Angebot der Arbeitgeber, das bei einer Laufzeit von 26 Monaten eine Steigerung von 4,4 Prozent im Westen und im Osten von 6,9 Prozent bringen würde.