Berlin (AFP) Die Linke hat die anhaltende Beobachtung von Bundestagsabgeordneten der Partei durch den Verfassungsschutz scharf kritisiert. "Die Bespitzelung von gewählten Abgeordneten ist und bleibt ein demokratiepolitischer Skandal", erklärte Linken-Bundesgeschäftsführer Matthias Höhn am Sonntag in Berlin. "Laut Verfassung kontrolliert das Parlament die Geheimdienste, und nicht umgekehrt."