Düsseldorf (dpa) - Der neue Trainer beim Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ist offensichtlich gefunden.

Nach Informationen des "Express" haben sich der Bundesliga-Absteiger und sein ehemaliger Spieler Mike Büskens auf eine Zusammenarbeit geeinigt. "Wir haben ein bestimmtes Prozedere vereinbart. Ich denke, dass wir nächste Woche etwas verkünden", sagte Clubchef Peter Frymuth dem Boulevardblatt. Vor einer Woche hatten sich die Düsseldorfer nach dem Last-Minute-Abstieg von Cheftrainer Norbert Meier getrennt.

Büskens, der bis Februar Trainer beim Bundesligaabsteiger SpVgg Greuther Fürth war, könnte schon am (morgigen) Montag vorgestellt werden. Zuvor hatte der 45-Jährige dem 1. FC Köln abgesagt. Dies berichtete die "Rheinische Post".

Der in Düsseldorf geborene Büskens hat in der Landeshauptstadt seine Profikarriere begonnen und insgesamt zehn Jahre für Fortuna gespielt. Präsident Frymuth war einst Kreisauswahl-Trainer des Defensivspezialisten. Nach seiner Düsseldorfer Zeit setzte Büskens seiner Karriere beim FC Schalke 04 fort, wo er nach seiner aktiven Karriere auch in verschieden Trainerfunktionen tätig war. Auf Schalke feierte er mit dem Gewinn des UEFA-Cups 1997 seinen größten Erfolg.