Istanbul (AFP) Die Proteste gegen die türkische Regierung sind auch am Sonntag fortgesetzt worden. Mehrere hundert Demonstranten beteiligten sich in der Millionen-Metropole Istanbul an der Besetzung des Taksim-Platzes, von dem sich die Polizei am Vortag zurückgezogen hatte. In der Umgebung des Platzes wurden von den Demonstranten mehrere Straßen verbarrikadiert. Bisweilen riefen die Demonstranten: "Regierung, tritt zurück!" In der Hauptstadt Ankara hatten sich in der Nacht mehrere tausend Demonstranten an einer Kundgebung beteiligt, die von der Polizei unter Einsatz von Wasserwerfern und Tränengas aufgelöst wurde.