WetterBitterfeld bereitet sich nach Deichbruch auf Flut vor

Bitterfeld (dpa) - Während das Rekordhochwasser im Süden langsam zurückgeht, bereiten sich nördlichere Bundesländer auf die Fluten vor. So wurden etwa in Bitterfeld 10 000 Menschen aufgefordert, ihre Häuser zu verlassen. Es sei nicht klar, wann und wie stark Wasser in die Stadt eindringen werde, so die Behörden. Die Gefahr sei groß, weil im sächsischen Löbnitz ein Deich gebrochen sei. Wegen der erwarteten Flut an der Elbe hat auch der niedersächsische Landkreis Lüchow-Dannenberg am Abend Katastrophenalarm ausgelöst.

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa