Berlin (AFP) Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) hat vor dem Verteidigungsausschuss des Bundestages das umstrittene Drohnenprojekt Euro Hawk im Grundsatz verteidigt, zugleich aber erhebliche Mängel eingeräumt. "Im Lichte dieser gesamten Prüfungsergebnisse behalte ich mir personelle Konsequenzen vor", sagte de Maizière seinem schriftlichen Statement zufolge am Mittwoch vor dem Ausschuss in Berlin. De Maizière stufte aber weiterhin die Entscheidung zur Entwicklung der Drohne als richtig ein.