London (AFP) Der Ehemann der britischen Königin Elizabeth II., Prinz Philip, ist für eine Operation in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Wie der Buckingham-Palast am Donnerstag in London mitteilte, soll sich der 91-Jährige einer Operation unterziehen, die der weiteren Klärung dient. Der Eingriff erfolge im Zuge von Untersuchungen des Unterleibs, erklärte der Palast. "Es wird erwartet, dass er bis zu zwei Wochen im Krankenhaus bleibt."