Moskau (AFP) Im Prozess gegen Teilnehmer einer Anti-Putin-Demonstration im vergangenen Jahr hat ein russisches Gericht die Untersuchungshaft für zehn Angeklagte verlängert. Sie müssten weitere sechs Monate in Haft bleiben, sagte eine Sprecherin von Moskaus oberstem Stadtgericht am Donnerstag der Nachrichtenagentur AFP. Bei einer weiteren Angeklagten wurde der Hausarrest um ein halbes Jahr verlängert. Insgesamt müssen sich zwölf Demonstranten vor dem Gericht verantworten.