Madrid (dpa) - Der spanische Cineast Elías Querejeta, einer der bedeutendsten Filmproduzenten der Kinogeschichte seines Landes, ist tot. Wie der Verband der Filmproduzenten FAPAE mitteilte, starb Querejeta am Sonntag im Alter von 78 Jahren in seiner Wohnung in Madrid. Die genaue Todesursache war zunächst nicht bekannt.

Der Baske, der seine Karriere als Fußball-Profi begonnen hatte, produzierte mehr als 50 Filme. Darunter sind mehrere Filme, die zu den Meisterwerken des spanischen Kinos gehören, wie "Die Jagd" (La caza, 1966) oder "Pfefferminz Frappe" (Peppermint Frappé, 1967). Beide Streifen bekamen bei der Berlinale, den Berliner Filmfestspielen, Silberne Bären für die Regie von Carlos Saura.