Kiel (SID) - Kapitän Marcus Ahlm (34) bleibt dem deutschen Rekordmeister THW Kiel auch nach der Beendigung seiner Karriere erhalten. Der schwedische Kreisläufer übernimmt bei den Zebras ab sofort den zuletzt vakanten Posten des fünften Aufsichtsratsmitgliedes. Dieser war seit dem Wechsel von Klaus Elwardt in die Funktion des Geschäftsführers im Sommer 2011 unbesetzt geblieben.

"Ich empfinde es als großartig, weiter für diesen Verein, dem ich so viel zu verdanken habe, arbeiten zu dürfen. Ich bin überzeugt davon, dass ich mit meiner Erfahrung im Handballsport dem THW Kiel auch in der Funktion als Aufsichtsratsmitglied werde helfen können", sagte Ahlm. Der Schwede war 2003 zum deutschen Rekordmeister gewechselt und hatte nach dem letzten Bundesligaspieltag am Samstag (32:29 beim TV Großwallstadt) seine aktive Handballerkarriere beendet.

"Wir freuen uns, eine Größe des Handballsports für diese Aufgabe gewonnen zu haben", sagte der THW-Aufsichtsratsvorsitzende Klaus-Hinrich Vater: "Gleichzeitig ist Marcus Ahlm in den zehn Jahren beim THW zu einem echten Kieler geworden, der unser Gremium mit seiner fachlichen Kompetenz bereichern wird."