Genf (AFP) Die Schweizer Bürger haben in einem Referendum ersten Ergebnissen zufolge mit großer Mehrheit ein verschärftes Asylrecht gebilligt. Nach Hochrechnungen des Schweizer Fernsehens auf Grundlage der Ergebnisse aus neun der 23 Kantone stimmten am Sonntag etwa 79 Prozent der Wahlberechtigten für eine bereits in Kraft getretene Neuregelung, mit der die Zuwanderung gebremst werden soll. Mit rund 76 Prozent sprachen sich die Schweizer demnach außerdem dafür aus, dass die Regierungsmitglieder weiterhin vom Parlament und nicht direkt vom Volk bestimmt werden sollen.