Dresden (SID) - Die Wasserspringer Patrick Hausding und Stephan Feck haben sich zum Abschluss der deutschen Meisterschaften in Dresden den Titel im Synchronspringen vom 3-m-Brett gesichert. Das Duo aus Berlin und Leipzig gewann am Sonntag mit 428,07 Punkten vor den Berlinern Philipp Kaebsch und Duc-Long Nguyen (315,00).

Bei den Frauen setzten sich Kieu Dong und Tina Punzel (Berlin/Dresden) mit 280,80 Punkten vor Elena und Christina Wassen (Berlin/255,66) sowie Helen Trumpf und Louisa Stawczynski (Dresden/253,20) durch.

Am Samstag hatte Dominik Stein (Leipzig) den Titel im Turmspringen gewonnen. Der Leipziger siegte mit 427,35 Punkten vor Timo Barthel (Dresden/425,70) und dem Johannes Donay (Aachen/386,10). Der achtmalige Europameister Sascha Klein (Riesa) hatte wegen einer schweren Gehörgangsentzündung seine Teilnahme an den Wettkämpfen in Sachsen absagen müssen.

Friederike Freyer wurde bei den Frauen erstmals deutsche Meisterin vom 3-m-Brett. Die Leipzigerin verwies mit 315,60 Punkten Titelverteidigerin Punzel (314,10) sowie Julia Feist (Dresden/293,80) auf die Plätze zwei und drei.

Die deutschen Meisterschaften dienten als Qualifikation für die Heim-EM in Rostock (18. bis 23. Juni) sowie für die WM in Barcelona (19. Juli bis 28. Juli).