Peking (AFP) - (AFP) China hat am Dienstag sein erstes Emissionshandels-System gestartet. Das System, mit dem klimaschädliche Emissionen gesenkt werden sollen, umfasst die Unternehmen in der südchinesischen Industriemetropole Shenzhen, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete. Bis 2014 soll der Emissionshandel dann auf insgesamt sieben Regionen in der Volksrepublik ausgedehnt werden. China stößt so viele klimaschädliche Emissionen aus wie kein anderes Land dieser Welt.