Enniskillen (AFP) Die Gruppe der acht führenden Industriestaaten (G-8) hat die Zahlung von Lösegeldern an "Terroristen" ausgeschlossen. Beim G-8-Gipfel in Nordirland unterstützten nach britischen Regierungsangaben alle Teilnehmer die Entscheidung, die Zahlung von Lösegeldern für die Freilassung von Geiseln durch "terroristische" Entführer prinzipiell abzulehnen. Zudem forderten die G-8 Unternehmen auf, ebenfalls keine Lösegelder für die Freilassung von Mitarbeitern zu zahlen.