Brüssel (dpa) - Vertreter von EU-Staaten, Europaparlament und EU-Kommission verhandeln heute in Brüssel über CO2-Grenzwerte für Autos. Die Grenzwerte sollen die Wagen klimafreundlicher machen. Die Politik will die Industrie dazu bringen, Wagen zu bauen, die immer weniger von dem Treibhausgas Kohlendioxid ausstoßen. Bis zum Jahr 2020 soll der Wert auf im Schnitt 95 Gramm CO2 pro Kilometer sinken.
Die Verhandlungen drehen sich darum, welche Vorgaben es für die Industrie für das Erreichen dieses Ziels geben soll. Umstritten sind insbesondere Boni für schadstoffarme Fahrzeuge wie Elektroautos.