Hongkon/Moslau (dpa) - "Whistleblower" Edward Snwoden hat Asyl in Ecador beantragt. Das südamerikanische Land gewährt bereits dem Wikileaks-Gründer Julian Assange Schutz vor der US-Justiz. Noch aber soll sich Snwoden auf dem Moskauer Flughafen befinden.