Mailand (dpa) - Im spektakulären "Ruby"-Prozess gegen Silvio Berlusconi um Sex mit minderjährigen Prostituierten und Amtsmissbrauch wird heute das Urteil erwartet. Sollte der ehemalige italienische Regierungschef verurteilt werden, wäre dies der zweite Schuldspruch gegen ihn innerhalb kurzer Zeit. Berlusconi war erst im Mai wegen Steuerbetrugs verurteilt worden. In dem Mailänder Prozess um angebliche wilde "Bunga-Bunga"-Nächte in Berlusconis Villa hat die Staatsanwaltschaft sechs Jahre Haft verlangt. Die Verteidigung fordert Freispruch.